So schön sie ist, diese zweite Strecke, sie ist nichts für Angsthasen im Dunkeln, denn sie führt geradewegs über den etwas mystisch angehauchten alten Südfriedhof mit seinen erhabenen Grabmälern und pompösen Steinen. Bei Tag ist es aber nicht gruselig, sondern ein wunderschöner Ort zum Laufen, Spazierengehen oder Nachdenken.

Jogging Laufstrecke Sightseeing Isarufer
Sightjogging durch die Isarauen

Auch diese Strecke startet direkt vor dem Eingang des carathotels, wir wenden uns ebenfalls zunächst nach links, biegen dann aber direkt in die Augsburger Straße ein, ins schöne Glockenbachviertel. Von dort aus geht es über die Thalkirchner Straße auf den alten Südfriedhof, den wir der Läge nach einmal durchqueren. Nicht vergessen, links und rechts die Augen offen zu halten, denn auf den teilweise schon etwas verwachsenen Grabsteinen finden sich so manche prominente Namen der Münchner Stadt- und bayrischen Landesgeschichte wieder. Durch den Südausgang verlassen wir den Friedhof wieder und machen uns nach links auf in Richtung Isarufer, einer der beliebtesten Joggingstrecken Münchens. An der Wittelsbacher Brücke überqueren wir das Isarufer und laufen von dort aus nach rechts durch den Park.

Je nach Fitness, Ambition oder verfügbarer Zeit kann hier jeder ganz individuell entscheiden, wie weit es gehen soll – die Strecke entlang der Isar birgt noch viele schöne Ausblicke, eine tolle Atmosphäre und beste Laufvoraussetzungen. Für den Rückweg überquert man am Besten die Isar wieder und läuft auf der anderen Seite den selben Weg zurück.

Hier gibt's den Link zur Route auf Google Maps: Sightjogging entlang der Isar